Die besten Fotos der AniNite 2018

Gemeinsam war ich mit Janetts Meinung auf der AniNite 2018 - die größte japanische Anime- und Manga Konferenz in Österreich - unterwegs. Zahlreiche Fans bevölkerten die META-Stadt von Freitag bis Sonntag und erlebten tolles Cosplay, Workshops, Vorträge, Konzerte und plünderten Verkaufsstände für Sammelfiguren, Kartendecks und Fanzubehör. 

Einen Bericht zur AniNite 2018 gibts auf Janetts Meinung.

Fotos von der AniNite

Natürlich besuchte ich die Performances von Haruko und Takuya Taniguchi und die Cosplay Contests! Alle meine Fotos vom Event sind hier zu finden. 

Nun noch ein kleiner Teaser, was es alles zu sehen gab:

 AniNite 2018 Hauptbühne

AniNite 2018 Hauptbühne

 AniNite 2018 - alles, was das Fanherz begehrt

AniNite 2018 - alles, was das Fanherz begehrt

 AniNite 2018 - Performance von Takuya Taniguchi

AniNite 2018 - Performance von Takuya Taniguchi

 AniNite 2018 - Performance von Haruka

AniNite 2018 - Performance von Haruka

 AniNite 2018 - Cosplay contest

AniNite 2018 - Cosplay contest

 AniNite 2018 - Cosplay contest

AniNite 2018 - Cosplay contest

 AniNite 2018 Cosplayer

AniNite 2018 Cosplayer

 AniNite 2018 - Cosplay contest Jurymitglied

AniNite 2018 - Cosplay contest Jurymitglied

 AniNite 2018 - Free Hugs :)

AniNite 2018 - Free Hugs :)

 AniNite 2018 - Auch vom schlechten Wetter am Samstag und Sonntag liesen sich die Fans nicht entmutigen

AniNite 2018 - Auch vom schlechten Wetter am Samstag und Sonntag liesen sich die Fans nicht entmutigen

 AniNite 2018 - Cosplay von @yurios_cosplay

AniNite 2018 - Cosplay von @yurios_cosplay

 AniNite 2018

AniNite 2018

Noch mehr Fotos ...

... gibt es auf meiner Gallery Website der AniNite 2018

Shane Ó Fearghail - an irishman in Vienna (Konzertfotografie)

Trotz brütender Hitze besuchte ich gemeinsam mit Janetts Meinung das Konzert von Shane Ó Fearghail. Seine CD wurde vor einiger Zeit schon in den höchsten Tönen gelobt und nun wurde es Zeit, dass auch seine Live-Qualitäten untersucht werden. 

Einen kurzen Beitrag zum Konzert findet sich auf Janetts Meinung. Hier noch meine Eindrücke vom grandiosen Konzert!

 Shane schreibt die Setlist für das Konzert

Shane schreibt die Setlist für das Konzert

 Die Setlist nimmt Formen an

Die Setlist nimmt Formen an

 Shane mit Claudia Haidegger

Shane mit Claudia Haidegger

 Shane Ó Fearghail auf der Bühne im Cafe Siebenstern

Shane Ó Fearghail auf der Bühne im Cafe Siebenstern

 David Butschek an den Percussions

David Butschek an den Percussions

 Shane Ó Fearghail im Cafe Siebenstern

Shane Ó Fearghail im Cafe Siebenstern

 Claudia Heidegger im Cafe Siebenstern

Claudia Heidegger im Cafe Siebenstern

 Shane und Claudia performen zusammen auf der Bühne

Shane und Claudia performen zusammen auf der Bühne

 Vicky Halo spielt ebenfalls eine Nummer

Vicky Halo spielt ebenfalls eine Nummer

 Shane Ó Fearghail im Cafe Siebenstern

Shane Ó Fearghail im Cafe Siebenstern

Lesung und Interview mit Melanie Laibl: Verkühl dich täglich

Gleich am Beginn des Herbst geht's wieder los. Die Erwachsenen schieben die dünnen Sachen nach hinten und holen die dicken Wollklamotten hervor. Vorbei ist es mit kurzen T-Shirts und dünnen Sommerhosen. Unterhemden und warme Strumpfhosen sind ab nun anzuziehen. Wer kann sich nicht selbst noch gut an die ewigen Diskussionen mit den eigenen Eltern erinnern, die vor kalten Füßen und frierenden Ohren warnten. Melanie Laibl greift dieses Thema in ihrem witzigen Kinderbuch "Verkühl dich täglich" auf - und präsentierte es am 14. Februar 2018 im Kirango der Wiener Hauptbücherei interessierten Schulklassen.

Den Bericht zur Lesung gibt es auf Janetts Meinung. Das Interview ist ebenfalls dort zu finden

 Melanie Laibl bei der Lesung "Verkühl dich täglich"

Melanie Laibl bei der Lesung "Verkühl dich täglich"

 Alle Kinder wollten natürlich ein Autogramm

Alle Kinder wollten natürlich ein Autogramm

 Durch geschicktes Fragen zog Melanie Laibl die Kinder in ihren Bann

Durch geschicktes Fragen zog Melanie Laibl die Kinder in ihren Bann

 Janett Cernohuby im Interview mit Melanie Laibl

Janett Cernohuby im Interview mit Melanie Laibl

 Janett Cernohuby im Interview mit Melanie Laibl

Janett Cernohuby im Interview mit Melanie Laibl

 Janett Cernohuby und Melanie Laibl in der Hauptbücherei Wien

Janett Cernohuby und Melanie Laibl in der Hauptbücherei Wien

Eine (Musik-)Geschichte des 20. Jahrhunderts: 99 Songs

(Anmerkung: Werbung, da Rezensionsexemplar vom Verlag)

Geschichtsbücher über das 20. Jahrhundert gibt es viele. Man findet dort zu unterschiedlichen Ereignissen, wie den Weltkriegen, der Great Depression, dem Kommunismus, zu technologischen Entwicklungen, etwa dem Fernsehen, der Mondlandung, oder zu Themen wie Apartheid oder Feminismus unendlich viel Material.

Ebendiese Zeitspanne aber mittels Liedern nachzuzeichnen, ist neu. Wolfgang Kos, der bekannte Radiojournalist und ehemalige Direktor des Wien Museums, wagt diesen Versuch in seinem Buch “99 Songs”.

Meine vollständige Rezension findet sich wie immer auf Janetts Meinung

 Gelungenes graphisches Design

Gelungenes graphisches Design

 Ich persönlich mag diese kleinen Details 

Ich persönlich mag diese kleinen Details 

20171123_154845_wolfgang_kos_99_songs_72807.jpg
20171123_155145_wolfgang_kos_99_songs_72817.jpg
20171123_155333_wolfgang_kos_99_songs_72821.jpg