Das war die Buch Wien 2018

Vom 7. bis 11. November 2018 war die Messe Wien wieder das Zentrum der Bücherliebhaber, Verlage; Autoren und Lesefans. Die BUCH WIEN öffnete ihre Pforten und empfing die Besucher mit einem umfangreichen Rahmenprogramm an Lesungen, Diskussionen, Vorträgen, Events und anwesenden Autoren.

Gemeinsam mit Janetts Meinung war ich vor Ort und habe neben den Interviews mit Christine Auer, Markus Heitz und Bernd Flessner meine Eindrücke in der Messehalle festgehalten.

Lesung von Kate Morton und Esther Schweins im Palais Coburg

Eine gemeinsame Lesung von Kate Morton (in englischer Sprache) und Esther Schweins (in deutscher Sprache), welche auch das deutsche Hörbuch liest, fand im Palais Coburg statt. In gediegenem Ambiente konnten die zahlreich anwesenden Zuhörer Ausschnitte von Kate Mortons neuestem Buch “Die Tochter des Uhrmachers” genießen.

Lesung von Arne Dahl in der Schwedischen Botschaft

Arne Dahl präsentierte seinen neuen Roman “Fünf plus drei” in der Schwedischen Botschaft. Hier ist ein kurzer Bericht dazu.

 Arne Dahl Lesung in der Schwedischen Botschaft im Rahmen der BUCH WIEN 2018

Arne Dahl Lesung in der Schwedischen Botschaft im Rahmen der BUCH WIEN 2018

 Arne Dahl im Interview im Rahmen der BUCH WIEN 2018

Arne Dahl im Interview im Rahmen der BUCH WIEN 2018

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Gespräch mit Marcus Pfister - "Der Regenbogenfisch"

Das Interview mit Marcus Pfister im Café Westend war eine Premiere. Zum ersten Mal plauderten wir in diesen Räumen bei einem Kaffee mit einem Autor über seine Bücher. Dabei sind natürlich auch wieder ein paar Fotos entstanden. 

Das gesamte Gespräch findet sich wie immer auf Janetts Meinung.

20171117_110345_marcus_pfister_regebogenfisch_79432.jpg
20171117_110741_marcus_pfister_regebogenfisch_85544.jpg
20171117_111115_marcus_pfister_regebogenfisch_85567.jpg
20171117_111133_marcus_pfister_regebogenfisch_85576.jpg
20171117_112754_marcus_pfister_regebogenfisch_79479.jpg
20171117_113815_marcus_pfister_regebogenfisch_85647.jpg
20171117_114448_marcus_pfister_regebogenfisch_85699.jpg
20171117_114343_marcus_pfister_regebogenfisch_85693.jpg

Die Knickerbocker-Bande wird erwachsen - Buchpräsentation von Thomas Brezina

Thomas Brezina kündigte schon 2016 in einem Interview mit Janetts Meinung an, dass es möglicherweise einen Erwachsenenroman mit der Knickerbocker-Bande geben werde. Als dann die Einladung für eine Buchpräsentation zur Geisterstunde eintrudelte, sagten wir natürlich auch sofort zu.

Volles Haus in der Buchhandlung Kuppitsch

Wer glaubt, nur J. K. Rowling würde es in Österreich schaffen, mit Harry Potter Bücher begeisterte Leser um Mitternacht in eine Buchhandlung zu locken, der irrt gewaltig. Professionell auf den sozialen Kanälen vermarktet, kamen viele hundert Fans, um Thomas Brezina live zu erleben und ein signiertes Buch mit nach Hause zu nehmen. Die Buchhandlung Kuppitsch hat wohl noch nie einen derartigen Ansturm erlebt. Schön zu sehen, dass es neben digitalen Kanälen immer noch viele Fans des gedruckten Buches und Events in realen Buchhandlungen gibt. 

Interview mit Michael Wagenthaler von den Monsterfreunden

Und wieder einmal ging es für die Chefredakteurin Janett von Janetts Meinung und meiner Wenigkeit ins Cafe Prückel für ein Interview. Diesmal trafen wir uns mit Michael Wagenthaler, dem Erfinder und Chorleiter der Monsterfreunde. 

Das gesamte Interview (umfangreich!) findet sich wie immer auf Janetts Meinung.

Hier sind ein paar meiner Fotos vom Interview:

 

Buchpräsentation: "Handlettering - Schöne Zeichen setzen" von Julia Kerschbaumer

Neben Typografie (gesetzte Schrift) und Kalligrafie (geschriebene Schrift) wurde Handlettering (gezeichnete Schrift) ein starker Trend in den letzten Jahren. Julia Kerschbaumer ist Expertin darin und erfindet einzigartige gezeichnete Buchstaben die sie zu völlig neuen Gesamtkunstwerken kombiniert. Das Ergebnis ist oft eine Zeichnung, kann aber auch leicht auf Materialien wie T-Shirts, Teller und Tassen übertragen werden. 

"Handlettering - schöne Zeichen setzen" erschien im Magellan Verlag und wurde am 28. Jänner 2017 in der Azul Bar im ersten Wiener Bezirk präsentiert. Janetts Meinung und ich waren vor Ort und konnten auch ein kleines Interview mit der Autorin durchführen. Neben Einblick in das Buch war die ganze Bar mit zusätzlichen Werken von Julia Kerschbaumer verziert (Uhren, Bilder an den Wänden, Tassen, Beschriftungen für Geschenke etc.) Sogar das Buffet war wunderschön beschriftet :)

In Kürze wird es ebenfalls eine ausführliche Rezension vom Buch bei Janetts Meinung geben. 

Ich hab das Event natürlich fotografisch festgehalten: